Durch meine Arbeit bin ich doch etwas Handwerklich unterwegs, kleine Werke, kleine Geräte, daher haben mich etwas größere Anlagen fasziniert. In einem Autowerk war ich noch nicht, doch ich war mal in einem Eisenwerk und da füllt man sich richtig klein.

Doch heute möchte ich über ein anderes Unternehmen berichten, dass mich eher durch Arbeitsprozesse fasziniert hat. Es handelt sich um Alube GmbH & Co. KG aus Ölbronn-Dürrn. Das Unternehmen ist ein Spezialist für Elektropolieren, Entgraten, Passivieren und genau die Arbeitsprozesse finde ich sehr interessant.

Ich will jetzt nicht in die Details der Elektropolier gehen, dafür gibt es Wikipedia, ich möchte eher beschreiben, wie ich es erlebt habe. Bei dem Arbeitsprozess wird mithilfe des Stroms und einer speziellen Flüssigkeit (Elektrolyt) von einem zum Beispiel Autoersatzteil Metall abgetragen. So das im Endeffekt wir ein glänzendes Autoersatzteil sehen, dass wie neu aussieht. Dieser Prozess ist besonders schonend für das Metall und die Funktionsfähigkeit danach, denn die Oberfläche und Gewicht des Ersatzteils sich nur minimal verändern wird. Das ist besonders wichtig für Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Werkzeugbau und nicht nur hier.

Ich bin froh den Prozess live zu erleben, dann eine Sache ist es im Internet zusehen und andere mit eigenen Augen zu betrachten und verstehen wie faszinierend und gleichzeitig hilfreich Physik und Chemie sein können, übrigens auch nicht meine Stärken.